haumea sonifikationen

Matthias Ockert „haumea sonifikationen (2018)“ für E-Gitarre und Elektronik

I. Flüchtende Distanzen
II. Streifen
III. Schattengestalt
IV. Verwerfungen
V. Wechselwirkung

Dauer: 15 Min.

UA bei
Konzertreihe „Sternbild: Mensch“
Klangforum Heidelberg, Ltg. Walter Nußbaum
Matthias Ockert - E-Gitarre und Elektronik

Haus der Astronomie Heidelberg 11/2018

„haumea sonifikationen“ ist ein Kompositionsauftrag vom KlangForum Heidelberg e.V., gefördert durch die Klaus Tschira Stiftung und das Projekt TOR4 der BASF SE. Die Komposition basiert auf Lichtdaten aus der Beobachtung von Transneptunialen Objekten durch das Herschel Teleskop, bereitgestellt durch das Max-Planck-Institut Deutschland in Kooperation mit Dr. Miriam Rengel. (Credits: ESA/Herschel/PACS/MPS/MPE/Observatoire de Paris/“TNOs are Cool” Team)

Strombahnen – haumea grid

Matthias Ockert „Strombahnen – haumea grid (2017/18)" für E-Gitarre und Elektronik

erschienen auf der DEGEM CD 16 »drop the beat« (2018)

Strombahnen - Grid

Matthias Ockert „Strombahnen - grid (2017)“ für E-Gitarre und Elektronik

UA bei
UND#9
Dragoner-Kaserne Karlsruhe

Matthias Ockert, E-Gitarre und Elektronik
Dagmar Vinzenz, Visuals

Strumbahnen - ultra haumea

Matthias Ockert „Strombahnen – ultra haumea (2017)“ für E-Gitarre und Elektronik

Strombahnen - V. loops

for electric guitar and electronics
.bait (8')
.shift (6')
.heart (6')

Strombahnen - IV. liquid patterns

for electric guitar and electronics
(8’)

Strombahnen - III. particles 1.6-1.7

for electric guitar and electronics

Strombahnen - III. particles 1.1-1.5

for electric guitar and electronics

produziert 2013 am ZKM Karlsruhe | Institut für Musik und Akustik

Strombahnen - II. open circuits

for electric guitar and electronics
(10’)

produziert 2011 am ZKM Karlsruhe | Institut für Musik und Akustik



Hyperthopsia

für Tanz, interaktives Licht, E-Gitarre und Elektronik

(25’)

Bühne / Licht / Kostüme: rosalie
Choreographie: Humberto Teixeira
Komposition / E-Gitarre / Elektronik: Matthias Ockert

Auftragswerk des Walter-Fink-Preises für Tanz, elektronische Musik und Medien

produziert am ZKM | Institut für Musik und Akustik 2009

Xanthopsia

für Tanz, interaktives Licht, E-Gitarre und Elektronik
(15’)

Bühne / Licht / Kostüme: rosalie
Choreographie: Humberto Teixeira
Komposition / E-Gitarre / Elektronik: Matthias Ockert

Auftragswerk des Badischen Staatstheaters Karlsruhe und des ZKM Karlsruhe

Strombahnen - I. rebote

für E-Gitarre und Live-Elektronik
(6’)

Donny G. - Amore e Timore

für Sopran, Elektronik und Video (Gabriel Shalom)
(19’)

Auftragswerk für Jeunesses Musicales Deutschland und ZKM Karlsruhe


torsion

für Sopransaxophon und Elektronik
(6’)

REBOTE

für Schlagzeug und Live-Elektronik
(15’)